TuS Kochstedt vs. SG Abus Dessau 2:2 (1:1)

Es fühlt sich auch heute noch wie eine Niederlage an. Der alte Kreisoberliga-Klassiker zwischen den Zoberbergern und unserer SG Abus endete zwar Unentschieden, betrachtet man jedoch die Entstehung, so sind es 2 verlorene Punkte.

no images were found

Der Reihe nach. Es entwickelte sich von Anfang an eine temporeiche, aber durchschnittliche Partie auf dem ungemähten Hauptacker der Gastgeber. Die erste 100%ige Chance hatte Geburtstagskind Stephan Schubert. Eine flacher Pass durch die Abwehr und er war frei vor Sitte im Kochstedter Tor, um kurvte ihn und verzog übers Tor. Dann ein Ballverlust im Mittelfeld, unsere Abwehr ein wenig zu offensiv und die erste Schusschance für Kochstedt. David Sander im Abus-Gehäuse hält jedoch gut. Nach leichtem Übergewicht unsererseits in der Anfangsphase, kam TuS jetzt besser ins Spiel. Abus immer wieder mit schlecht ausgespielten Kontern. Bei einem Konter wurde Schubi wohl gefoult. Der die Begegnung begleitende Schiedsrichter sah dies leider anders. Unsere sonst so starke Defensive schien heute nicht immer sattelfest. So kamen die Hausherren durch Standards immer wieder gefährlich nah an unser Tor und hatten ihrerseits Möglichkeiten. Dann doch die Führung in der 32. Minute. S.Schubert setzt sich über rechts durch und flankt maß genau auf Robinho Lösch. Dieser hatte keine Mühe den Ball über die Linie zu bringen. Kurz danach die Chance auf 0:2 zu erhöhen, doch Schubi wollte sich heute nicht selbst beschenken. Zu allem Übel erzielte Kochstedt fast mit dem Pausenpfiff den Ausgleich. Hierbei sah unsere Abwehr alles andere als gut aus. In der zweiten Hälfte ließen es alle Akteure etwas ruhiger angehen bevor in der 69. Minute Mahmoud Jadaan´s großer Auftritt kam. Einen schnell ausgeführten Freistoß von Robin Lösch nahm er auf, tankte sich über rechts an 2, 3 Spielern vorbei und schloss gekonnt ins lange Eck ab. Riesen Jubel bei allen Spielern und Fans über sein erstes Pflichtspieltor für die SGA. Er belohnte sich damit endlich für seine in den letzten Wochen immer über durschnittlichen Leistungen im zentralen Mittelfeld. In der 73. Minute musste R.Lösch dann wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. Kochstedt nun mit einem Mann mehr, aber keineswegs besser. Die großen Chancen hatten wir. Eine Direktabnahme von Matthias Präger nach einer S.Schubert-Flanke ging knapp drüber. Bei einem Konter war Matze frei vorm Torhüter, scheitert aber an ihm, den Abpraller kann S.Schubert aufs Tor bringen, aber auch diesen Schuss pariert S.Sitte sensationell. Das rosafarbene Wiesetrikot machte unsere Stürmer scheinbar „wuschig“. Man sollte ja nicht zu viel Kritik am Schiedsrichter üben. Aber sein Tag war es heute gewiss genauso wenig wie unserer. Den krassesten und letztendlich entscheidenden Fehler beging er und sein Assistent in der 94. Spielminute. Nicht das drei Nachspielminuten angezeigt waren und es keine Unterbrechungen mehr gab, übersah er auch erst ein Foul an C.Rauser und zur Krönung durfte sich C.Schäfer den Ball mit der Hand vorlegen um zum 2:2 auszugleichen. Außer den beiden Unparteiischen sah dies wirklich jeder auf und neben dem Platz. Ich ziehe jetzt trotzdem ein positives Fazit. Ungeschlagen seit dem 08.Dezember 2013, 17 von 21 möglichen Punkten in der Rückrunde erzielt, 16:4 Tore, immer noch Zweiter der RR-Tabelle, von Platz 14 auf 8 hochgearbeitet.
Und das wichtigste: WIR SIND EIN TEAM UND HABEN SPASS !