Steutz/Leps vs Abus

Ergebnis 0 : 1

Na also! Es geht doch. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung holte unsere erste Männerriege drei wichtige Punkte in Steutz. Beide Teams kennen sich. Abtasten prägte anfangs das Spiel. Möglichkeiten auf beiden Seiten führten nicht zu Toren. Ein Steutzer Freistoß von der Strafraumgrenze krachte ans Lattenkreuz des Abusgehäuses. Puh, Glück gehabt. Wir jetzt sehr druckvoll, einige Chancen hatten wir. Nach einem gut heraus gespielten Angriff bediente Gordon Samberg Max Klimaschaschewski mustergültig. Dieser hatte dann keine Mühe zum 0 : 1 einzunetzen. Kurz danach der Pausenpfiff. Danach erwarteten wir einen Sturmlauf der Gastgeber. Dies unterbanden wir recht geschickt. Im weiteren Verlauf der Begegnung verloren wir zwar nicht den Faden, aber doch die Hoheit im Mittelfeld. Dies nutzten die Steutzer redlich aus, doch 100%ige gab es nur 1oder 2. Endstation Innenverteidigung oder Torhüter. Großer Jubel beim Abpfiff und als Resüme: vorne hapert’s weiterhin bei der Chancenverwertung, hinten stehen wir gut, unser Mittelfeld ist im Aufwind. Drei Punkte, und das auswärts, tadellos gekämpft und einen Platz in der Tabelle gewonnen. Am Mittwoch ist Pokal, Kochstedt kann kommen!