Souveränes 0:3 in der Brachmeierei

Torhüter mit Glanztat als Initialzündung

Die ersten 10 Minuten agierte die Abus-Elf sehr defensiv. GW begann sehr engagiert. Ein Freistoß für die Gastgeber in der 10. Spielminute sollte die Tannenhegerequipe aufwecken. Straff und flach ins TW-Eck. Sven Kalveram hält glänzend. Danach übernahm der Gast zusehends das Spielgeschehen und erarbeitete sich auf der knüppelharten und von Löchern übersäten Wiese (sorry, mehr war es wirklich nicht) einige Chancen. Nach einer Ecke von Andre Schubert kann Tim Masser das dann verdiente 0:1 erzielen. Auch in der Folge gab es gute Möglichkeiten für die Abus. So köpft Gino Böckelmann nach einer Schubi-Flanke knapp drüber und Toni Breitmann scheitert erst mit einem Freistoß und dann mit einem satten 25m-Schuss am gegnerischen Keeper

Nach der Halbzeit begann wieder GW sehr offensiv und kam zu Möglichkeiten. Aber Abus riss die Partie wieder an sich und brauchte nicht einmal den ihnen zugesprochenen Strafstoß um die Führung weiter auszubauen. In der 62. Minute setzt Jamaa Daakir gut nach, Tim Masser passt durch die Gasse, Matze schiebt nach innen zu Gino, der verwandelt eiskalt. Das dritte Tor entstand nach einem langen Ball, ungewollt vom Trainer, aber diesmal erfolgreich. Wieder schiebt Matthias Präger auf den frei stehenden G. Böckelmann, und diesmal findet der Ball den Weg ins Tor mit ein wenig Hilfe des Gegners. Danach war die Luft raus. Noch ein bisschen verteidigen gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Grün-Weißen und der sehr gute David Ehelebe pfiff eine von ihm souverän geleitete Partie pünktlich ab.