SG Jeber-Bergfrieden vs. SG Abus Dessau 1:1

Verdienter Punkt in Jeber

Mit einer insgesamt guten kämpferischen Vorstellung holten sich unsere Jungs mit nur elf Mann + Reservetorhüter ein Unentschieden bei den Holzwerkern.
In einer zerfahrenen Anfangsphase hatte Abus etwas mehr vom Spiel. Bereits hier hatten die Gastgeber durch Fehler im Spielaufbau Konterchancen. Zum Glück blieben diese ungenutzt.
Viele kleine Fouls verhinderten eine ansehnliche Partie. Der Schiedsrichter hatte Mühe diese richtig zu werten und es kam dadurch des Öfteren zu Unmutsäußerungen auf den Trainerbänken.
Nach einem langen Ball aus der Hälfte der Gastgeber konnte Jeber durch einen Stellungsfehler in der Abus-Hintermannschaft mit einer schönen Einzelleistung in der 12. Minute den Führungstreffer erzielen.
Kurz darauf hatten wir Glück als ein Schuss aus dem Gedränge im 16er nur die Lattenunterkante traf.
Bis zur Halbzeit passierte nichts erwähnenswertes mehr. Lediglich lange Bälle sorgten für einige Bewegung auf beiden Seiten.
Zur Halbzeit schlug das Verletzungspech erneut zu. David Haak musste runter, dafür kam Enrico Kömpel ins Tor und Steffen Hoffmann ging ins Feld in die Spitze.
Ein Freistoß in der 51. Minute von Toni Breitmann auf der rechten Seite erreichte Sascha Jackowski im 5m-Raum und konnte von ihm gekonnt zum umjubelten Ausgleich eingeschoben werden.
Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Auf beiden Seiten gab es noch kleinere Möglichkeiten, richtige Chancen waren jedoch nicht mehr dabei.
Schließlich endete der Samstagnachmittag mit einem gerechtem Remis.
Nach den zuletzt gezeigten schwachen Vorstellungen überzeugte die Tannenhegerelf heute zumindest kämpferisch.