SG Abus Dessau vs. FSG Steutz/Leps 1 : 3

Mal wieder nimmt der Gegner die Punkte mit

In einer durchschnittlichen Kreisoberliga-Partie, hatten die gastgebenden Abus-Kicker insgesamt verdient das Nachsehen.
Anfangs hatten die Tannenheger-Jungs mehr vom Spiel und einige Möglichkeiten in Führung zu gehen.
Die Partie verflachte dann jedoch schon sehr zeitig. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Abus trotzdem die große Chance ein Tor zu erzielen. Jedoch vergab man diese kläglich.
Nach der torlosen ersten Hälfte bekamen die Zuschauer zumindest von Steutzer Seite besseren Fußball zu Sehen. Gebracht hat es allerdings trotz kräftiger Mithilfe der Gastgeber nichts. Bis zur 79. Minute, als sich unser rechter Verteidiger einen Ballverlust 20 m vor unserem Tor erlaubte und die folgende Flanke irgendwie in unserem Tor landete.
Das zweite Gegentor war mal wieder typisch Abus, man diskutierte mit dem Schiedsrichter während der Gegner den Ball nach vorne schlug und ein netzte. Klasse!
Fast im Gegenzug konnte der Steutzer Torhüter einen Kopfball abwehren, der Nachschuss war dann allerdings nur Formsache.
Ein letztes Aufbäumen der Dessauer war danach aber nicht wirklich erkennbar und die Gäste machten eine Minute später mit dem dritten Treffer den Sack zu.
Unter dem Strich eine verdiente Heimniederlage.
So langsam sollte man sich trotz Personalnot, die im Übrigen keine Ausrede ist, anderen Teams ergeht es nicht anders, Gedanken machen. Platz 8-10 kann nicht befriedigend sein, leider ist in dieser Saison wohl nicht mehr möglich.