SG Abus Dessau vs. ESV Lok Dessau 0:3

Respekt vor des Gegners Leistung

von D.H.
Im Zweiten Heimspiel der Rückrunde empfing unsere SG heute den Tabellenzweiten vom Diedrichshain. Zum Spiel gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, da unsere Mannschaft spielerisch und kämpferisch den Fast- Aufsteigern im ganzen Spiel unterlegen war. Man hatte sich eigentlich vorgenommen die spielerisch gute Leistung des letzten Heimspiels gegen Mosigkau auch der Mannschaft von Lok entgegen zu setzen aber daraus wurde leider nichts. Schon nach ca. 4 Minuten wurde ein individueller Fehler von Christian Würpel von den Gästen eiskalt ausgenutzt und zum Führungstreffer verwertet. Im Spielaufbau ließ unsere Abus wieder jegliche Art des Fußball Spielens vermissen. Als einzigen „Höhepunkt“ der Gastgeber konnte man den Zusammenbruch unseres Mittelfeldallrounders Max werten, dem wir auf diesem Wege noch eine schnelle Genesung wünschen. Das 2 : 0 in der 37. Spielminute fiel aus einer Eckballsituation, in der unser Keeper Steffen Hoffmann den Ball unfreiwillig ins eigene Tor beförderte. Dann kam der ersehnte Halbzeitpfiff.
In der 2. Hälfte lief bei unserer Tannenheger-Elf auch nicht viel zusammen. Die Gäste bestimmten das Spielgeschehen und markierten dann in der 62. Minute mit einem sehenswertem Heber das 3 : 0. Zudem wurde in der Folgezeit noch durch eine völlig überzogenen Gelb-Roten Karte nach einem Pressschlag unseres Sascha Jackowski des Feldes verwiesen. Nach 90 Minuten war dann das Spiel zu Ende und die Gäste nahmen die 3 Punkte verdient mit in Richtung Aufstieg zur Landesklasse.
Hoffentlich kehrt nach zwei eher weniger schönen Partien am kommenden Mittwoch im Nachholspiel bei der SG Blau-Rot Coswig der Spaß ins Team zurück und zeigt dass in der Mannschaft mehr steckt als der derzeitige Tabellenplatz aussagt.