FV Merzien vs. SG Abus Dessau 2:8

Eine klare Sache unserer Jungs im heutigen Testspiel. Den Torreigen eröffnete Gino Böckelmann. Kurze Zeit später schon der Ausgleich. Die erneute Führung noch vor der Pause durch Sascha Jackowski. Bis dahin Abus optisch leicht überlegen und torgefährlicher. Hälfte 2 ging dann ganz klar an die Tannenheger-Jungs. Schon 2 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte David Haak auf 1:3 und keine 6 Minuten später wiederum G.Böckelmann auf 1:4. Ergebniskorrektur für die Merziener durch uns selber. Unser „Zlatan“, Thomas Uhlig, traf ins Gehäuse von David Sander. Aber Torschütze vom Dienst (warum eigentlich nicht in Halle schon !?), G.B., mit seinem drittenTreffer. S.Jackowski erhöhte mit einem herrlichen Freistoßtor auf 2:6 bevor Felix Musinowski nach einer genauso tollen Freistoßhereingabe von Ronny Michael per Kopf auf 2:7 erhöhen konnte. Die Rote Karte für den gegnerischen Torhüter in der 83. Minute bei diesem Spielstand war natürlich völlig bescheuert( sorry, muss man so sagen). Absichtliches Handspiel außerhalb des Strafraums mit Verhinderung einer klaren Torchance. Den Schlusspunkt zum 2:8 Endstand durfte der dann vierfache Torschütze Gino Böckelmann mit dem Abpfiff noch einmal selber setzen. Mit einer kleinen Slapstickeinlage brachten unser Felix Musinowski und Ronny Michael Zuschauer und Spieler zumindest zum Schmunzeln. Der „Müller-Stolper-Ablenk-Trick“ funktionierte dann auch genauso schlecht wie im WM-Spiel. Der Freistoß landete in der Mauer.
Spaß am Spiel=Erfolg, oder kommt mit dem Erfolg der Spaß? Nun gut, jeder weiß selber wo der Weg hinführen soll. Mit viel Spaß werden wir viel Erfolg haben, und Erfolg macht bekanntlicherweise Spaß 😉 !