Eine Ära endet

Eine Ära endet

Jan Präger – 12 Jahre Abus

Davon 10 als Cheftrainer der 1. Männermannschaft.
Aber von vorne. 2004, nach der Insolvenz des FC Anhalt, war die SG Abus Dessau für Jan die erste Anlaufstelle. Als Spieler hatte er vor allem im Sturm einen großen Anteil an den folgenden guten Saisons. 2006 übernahm er vorerst als Spielertrainer, später dann nur noch als Trainer die Mannschaft.
Außer in der Saison 10/11 und 11/12 gelang immer ein vorderer Tabellenplatz. Höhepunkt war natürlich die letzte Serie in der man fast bis zum Schluss dem DSV 97 Paroli bieten konnte.
Mit Platz 1 zur Winterpause konnte das gesamte Team mit Jan, Atze Beier ,Ronny Waack und der Mannschaft ein Ausrufezeichen setzen. Das es letztendlich Platz 2 mit allerdings fantastischen 62 Punkten wurde, lag sicherlich am wenigstens am Trainer.


Zur Winterpause signalisierte Jan Präger dann den Verantwortlichen, dass er zum Saisonende seinen Posten als Chefcoach gerne zur Verfügung stellen möchte. Persönliche Gründe lassen ihn diese nicht nur für Jan P. schwere Entscheidung treffen.
Er hinterlässt in seinem Amt große Fußstapfen, ein Loch hinterlässt er jedoch nicht. Der SG Abus bleibt er weiterhin erhalten. Sicher, er wird er nicht mehr an der Seitenlinie stehen, doch „sein Kind“, das Trainingslager im türkischen Belek, das will er weiterhin für uns organisieren.
Noch einmal im Namen aller Fußballer, Angehörigen, Verantwortlichen, Fans und… und…., einen MEGA Dankeschön für deinen geleisteten Einsatz der meist über irgendwelche vertraglichen Verpflichtungen hinausging.