Abus vs Grün-Weiß

Ergebnis 3 : 1

Schlammschlacht, ja die war es zum Schluss wirklich. Aber nur auf dem Platz. Ein durch den Regen sehr tiefer, schmieriger Boden machte es allen Beteiligten sehr schwer. Am besten kamen unsere Jungs damit zurecht. Eine sehr offensiv eingestellte Abus-Mannschaft konnte sich einige gute Möglichkeiten erarbeiten. Leider blieb der Erfolg noch aus. Auch der Gast, meist mit langen Bällen in die Spitze, war das ein oder andere Mal gefährlich. Unsere Überlegenheit fruchtete dann doch noch in der 1:0-Führung. Matze Präger tankte sich in den 16er und wurde dort gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte er höchst persönlich. Bis zum Pausenpfiff gab es noch einige sehr gute Einschussmöglichkeiten, beidseitig, aber doch einige mehr für uns. Einen Aufreger vor der Halbzeit gab es noch. Nach einer Abseitssituation von P.Elze hörte der Assistent 1 als einziger auf dem Platz eine Beleidigung von ihm gegen den Schiedsrichter. Trotz heftiger Interventionen von mehreren Rot-Weißen! schickte der Spielleiter den GW-Spieler mit der Roten Karte zum Duschen.
Auch die zweite Hälfte begann mit guten Angriffen der Heimelf. Einen nutzte wiederum M.Präger zum 2:0. Danach gab es allerdings einen Bruch im Aufbauspiel des Gastgebers und Grün-Weiß hatte jetzt mehr von der Partie. Immer wieder konnten sie durch Unachtsamkeiten unser Tor gefährden. Der Anschlusstreffer fiel aus einem Gewühl im Strafraum. Danach „schwamm“ unsere Hintermannschaft einige Zeit. Der wieder einsetzende Regen und immer weicher werdende Boden machte es nun fast unmöglich vernünftige Spielzüge nach vorn zu starten. Einen Konter zum entscheidenden 3:1 vollendete dann aber der eingewechselte T.Alsleben.
Ein weiterer Dreier auf unserem Konto und zur Belohnung der Sprung auf Platz 7 der Tabelle.
Wie schon gegen Steutz/Leps und auch im verlorenen Pokalspiel gegen Kochstedt kämpfte die gesamte Mannschaft bravourös bis zum Abpfiff und ging verdient als Sieger vom Platz.