Abus Damen im Regen ohne Chance +++ 1:6 gegen Bad Schmiedeberg

Am vergangenen Sonntag hatte Abus die Damen vom FSV Bad Schmiedeberg, derzeit Tabellenplatz 3, zu Gast. Nach einer guten Leistung in Radegast war man hochmotiviert um an die dortige Leistung anzuknüpfen. Doch es sollte nicht der Tag der Abuskickerinnen werden….

In strömendem Regen begann die Partie ausgeglichen, bis wir in der 8. Minute den Gegner, durch ein Eigentor von „Mone“, in Führung schossen. So etwas kann passieren, doch es brachte Verunsicherung und während man sich noch über das Eigentor ärgerte fiel 4 Minuten später schon das 0:2 für Bad Schmiedeberg. Es war kein sehr ansehnliches Spiel, es passierten viele Fehler auf beiden Seiten. Verletzungsbedingt musste Michelle noch in der ersten Halbzeit das Spiel beenden und Abus war gezwungen umzustellen. Die Gäste ließen noch ein paar Möglichkeiten ungenutzt und so ging es 0:2 in die Halbzeit. Die 2. Halbzeit war durch viele Wechsel sehr zerfahren, Janette Pohlmann kam zum ersten Einsatz für Abus und mit Jule und Janis die jeweils erst ihr zweites Pflichtspiel bestritten fehlte es an der nötigen Routine um solch ein Spiel noch zu drehen.
2 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Bad Schmiedeberg auf 0:3, trotzdem spielten die Abus Damen weiter und kämpften um jeden Ball. In der 60. Minute gab es, nach einer Ecke von Vanessa, Hektik im Strafraum und nach einem Handspiel ertönte schon der 9-Meter-Pfiff, doch zeitgleich landete der Ball im Tor. Sehr zum Ärger des Gegners nahm unser Schiri „Laute“ den Pfiff zurück und gab stattdessen das Tor für Abus, welches Gina erzielte. Beim Stand von 1:3 versuchten die Mädels noch einmal alles, doch auf dem schwer bespielbaren Boden ließen die Kräfte nach und es vielen die Tore 4,5 und 6 in den letzten Spielminuten. Jetzt heißt es weiter trainieren und an die guten Ansätze anknüpfen. Am 02.04. geht es dann wieder auswärts gegen die SG Kemberg/ Eutzsch/ Reinsdorf.