+++ 2 Tore fehlen zum Turniersieg +++

Beim letzten Hallenauftritt einer unserer Herrenteams in diesem Winter, belegte unser Reserve hinter der SG RW Elsdorf einen hervorragenden 2. Platz beim traditionellen Hallenturnier der Hertha Osternienburg. Das letztlich die Tordifferenz über den Turniersieg entschied, zeigte die Ausgeglichenheit des Teilnehmerfeldes. Nach Siegen gegen Hertha I+II, dem FSV Trinum und dem Osternienburger Hockeyclub, sowie jeweils einem Remis gegen Elsdorf und Gröbzig, belegten unsere Jungs den Silberrang.

+++ Türkei – Belek – 2017 +++

Auch wenn der Abus-Tross in diesem Jahr zahlenmäßig überschaubarer als gewohnt ist, bereitet sich ein Teil der Fußballer traditionell im türkischen Belek auf die anstehende, vermutlich seit langer Zeit schwerste, Rückrunde vor. Natürlich stehen neben den Trainingseinheiten das viel beschriebene Teambuilding, gemütliches Beisammensein, ein wenig Kultur, Spa und Wellness, Disco, Einkaufen und sportliche Aktivitäten die weniger mit Fußball zu tun haben auf dem Programm. Nach dem gemeinsamen Bowlingabend gestern, ist heute Abend das hoteleigene italienische Restaurant unser Ziel.

2018 wird es dann die Jubiläumstour geben. Dann heißt es: „Abus Dessau – 10 years in Turkey“. Vielleicht gibt’s da ja auch wieder die ein oder andere deutsche Profimannschaft hier. Dies fehlt doch schon ein bisschen.

ABUS DAMEN ** schwache Nerven bei den Hallenmasters**

Zum Turnierauftakt hatten die Abus Damen keine Chance und unterlagen beim Ligakongruent Reppichau mit 0:3.

Danach hieß der Gegner Germania Maasdorf. Schon früh gingen die Maasdorferinnen in Führung und hatten auch noch weitere Chancen, doch mit viel Kampf und etwas Glück gelang der Ausgleich und am Ende konnte man ein verdientes Unentschieden verbuchen. Im letzten Vorrundenspiel wartete Zschornewitz und sogar die kleine Chance das Halbfinale zu erreichen auf unsere Mädels, es war ein Spiel auf Augehöhe und jede Aktion hart umkämpft….wieder mal ein „Geschenk“ an den Gegner brachte am Ende die knappe 0:1 Niederlage.
Das 9-Meter-Schießen war dann reine Nervensache, wer will schon Letzter werden?
Kurz gefasst: trotz der starken Abus-Torhüterin unterlagen die Damen, nach mehreren verschossenen 9-Metern auf beiden Seiten, Radegast mit 3:4.
So hieß es am Ende Platz 8 aber keinenfalls abgeschlagen.
Die Auszeichnung der BESTEN FANS hätte die SG Abus mit Abstand gewonnen… die Mädels sagen DANKE für die tolle Unterstützung.

+++ Tolle Atmosphäre beim Hallenturnier in Bad Schmiedeberg +++

Mit einer Mischung aus 1. Mannschaft, A-Junioren, Alte Herren und Schiedsrichtern begab man sich auf die Reise durch die verschneite anhaltische Winterlandschaft. Natürlich stand auch hier der Spass und die Bewegung im Vordergrund. So waren die Ergebnisse insgesamt auch nur zweitrangig. Von Anfang an sah man sehr fairen Sport auf dem Feld der echt coolen Sporthalle. Auch auf den Rängen herrschte eine schon fast freundschaftlich zu nennende Stimmung. So konnten wir auch neue Kontakte bis nach Leipzig knüpfen.
Zum sportlichen ist der ungefährdete Auftaktsieg gegen Söllichau (3:0) zu nennen. In den beiden weiteren Gruppenspielen mussten wir dann Trebitz und Kemberg jeweils mit 1:4 den Vortritt lassen. Beide Teams schafften es dann ins Finale. Hier behielt Trebitz mit einem 3:2 n.N. die Oberhand und holte sich den Titel.
Im Spiel um Platz 5 trafen wir mit dem TSG Leipzig-Wahren auf einen ebenbürtigen Gegner. Hier war bis zum Ende Dampf drin. Nach der Führung der Leipziger bauten wir ordentlich Druck auf und sind meist auch optisch die bessere Mannschaft gewesen. Ein Konter des Gegners bescherte uns dann das 0:2.
Ein großes Dankeschön an den Gastgeber, alle Teilnehmer und Schiedsrichter für eine gelungene Veranstaltung.
Es hat allen Spass gemacht und zur Belohnung holten wir uns bei MCs auf dem Rückweg unsere verbrannten Kalorien wieder.